Short Term Loads Long Term Loans SBA Loans Small Business Loans best business loans Equipment Financing Merchant Cash Advances Working Capitalbusiness loans Big Lines of Credit

Berühmte Briefmarken

Berühmte Briefmarken

Briefmarken können unter Umständen über 250 Jahre alt sein. Einige Ausgaben sind mittlerweile sehr selten geworden und erzielen demzufolge auf Auktionen sehr hohe Preise. Die bekanntesten und begehrtesten Exemplare sind auch Nicht-Philatelisten ein Begriff.

Die One Penny Black oder Penny Black ist als weltweit erste Briefmarke von besonderer Bedeutung. Sie wurde am 6. Mai 1840 erstmals in Großbritannien ausgegeben. Die Marke ist mit schwarzer Farbe gedruckt und noch ohne Zähnung. Sie zeigt das Portrait der damaligen Königin Victoria. Die Bezeichnung One Penny Black ergibt sich aus dem Nominalwert der Marke, welcher in weißen Buchstaben aufgedruckt ist. Die heute übliche Länderbezeichnung fehlt, da es das erste Postwertzeichen seiner Art war.

Die wohl bekannteste Briefmarke der Welt ist die Blaue Mauritius. Dass es auch eine Rote Mauritius gibt, wissen unter den Laien schon viel weniger. Oft wird fälschlicherweise angenommen, dass die Rote und die Blaue Mauritius die wertvollsten und seltensten Briefmarken der Welt sind. Das ist jedoch nicht der Fall. Die Marken wurden 1847 in der damaligen britischen Kolonie Mauritius mit einer Auflage von 500 Stück gedruckt. Weltweit gibt es von der Blauen Mauritius noch acht gebrauchte und vier ungebrauchte Exemplare, von der von der Roten Mauritius noch zwölf gebrauchte und zwei ungebrauchte Exemplare.

Für die Philatelisten hierzulande dürfte der „Schwarze Einser“ als erste deutsche Briefmarke von Interesse sein. Er wurde erstmals am 1. November 1849 vom Königreich Bayern ausgegeben. Die ungezähnte, schwarz-weiße Marke ziert eine große Eins, da der Nominalwert einen Kreuzer betrug. Sie war fast 15 Jahre lang frankaturgültig.